Thoughts. Ideas. Photography.

Ideen zu Cloud Computing: Wieso jetzt das?

Hallo Ralf,

mit Deinem konsequenten Bombardement zum Thema Cloud Computing hast Du etwas erreicht. Ich mache mir Gedanken darüber – und das ist meistens gefährlich. Entweder für mich oder für das Ding, über das ich nachdenke.

So, jetzt wieder für alle:

Ralf Zenses schreibt seine Gedanken zu Cloud Computing in seinem Blog IFR in the Clouds nieder. In den letzten Wochen haben wir mehrfach über das Thema diskutiert, und haben einige gemeinsame Punkte entwickelt. Meine Ideen zum Cloud Computing werde ich hier auch niederschreiben – das Thema ist einfach zu verführerisch.

Allerdings widme ich nicht gleich das ganze Blog um – das wird nur eine weitere Unterkategorie: ICC. Ideen zu Cloud Computing. Oder „Ideas about Cloud Computing“. Ich hoffe, diese Serie wird mehr Inhalt bekommen als „Schöner Flughafen“.

Warum ich diese Serie aufsetzte: Ich hielt, wie so viele andere auch Cloud Computing zunächst für alten Wein in neuen Schläuchen.  Cloud Computing ist auf den ersten Blick nur ein weiteres Hype-Thema, das unter Umständen demnächst wieder in der Versenkung verschwindet. Die Ideen dahinter beschäftigen mich schon länger, vor allem als eine Teilmenge der Ideen noch unter dem Namen Grid Computing bekannt waren.

Mittlerweile teile ich diese Meinung nicht mehr, unter anderem wegen den langen Diskussionen mit Ralf. Cloud Computing ist technisch zwar nichts neues, wohl aber von den Prozessen und betriebswirtschaftlichen Ideen dahinter. Mit Software Product Lines oder standardisierten Betriebsabläufen gibt es schon länger Bestrebungen, den Betrieb von IT-Landschaften in standardisierte Bahnen zu lenken. Ziel dabei ist eigentlich immer, die Kosten zu senken – IT ist teuer.

Cloud Computing stellt nun einen neuen, extremen Standard dar, IT-Kosten durch Standardisierung in den Griff zu bekommen, und gleichzeitig neue Konzepte im Betrieb und in der Verrechnung von IT-Leistung zu etablieren. Natürlich schafft das Ideen, wie Cloud Computing zu verstehen ist.

Dir, Ralf,  und meinen anderen Lesern: Viel Vergnügen mit meinen Ideen zu Cloud Computing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.