Aprilscherze 2009

Heute gab’s doch tatsächlich einige schöne Aprilscherze – teilweise waren sie zwar altbekannt, aber dennoch immer wieder gerne genommen:

  • Heise war um 1.04 Uhr bereits mit seinem Artikel online: Mit dem Schlapphut-Bit wird eine interessante Verschwörungstheorie um die Verwendung ungenutzer Bits gesponnen.
  • Die Kollegen bei der SAP konnten sich freuen. Neues Gerücht am Übernahmemarkt: Google übernimmt SAP. Wie diedie irische April J. Oak Invenst bekannt gab, kauft Google SAP. Aus den SAP-SAAS-Produkten wird sofort gSAPd, ein Google-ERP-System als Service aus der Cloud. Google behält sich das Recht vor, die Userdaten zu durchsuchen um weitere Übernahmekandidaten zu identifizieren und anderen Firmen Übernahmeempfehlungen auszusprechen. Leider gibt’s keine Website, aber der SAP-Kollege eben konnte sich vor Lachen kaum halten.
  • Twitter für den Spiegel? Wenn turi-2 Recht hat, ist das bald so. Nachdem letztes Jahr Stefan Aust in den Hamburger Senat sollte, muss diesmal Twitter dran glauben.
  • Bigadmin, die beliebte Seite mit Blueprints und Hinweisen für Administratoren, ist nur per CLI zugänglich. Naja, stört kaum jemanden, endlich muss man nicht mehr die ganzen HTML-Tags wegfiltern.
  • Wie wäre es denn mit einem neuen PC. Klar, sowas kauft man bei Aldi. Demnächst aber mehr wie der legendäre Elk-Tower. Selbermachen ist in.
  • TrendStrom hat eine neue Form der Werbefläche entdeckt – irgendwie kannte ich den Gag schon…
  • In Köln gibt’s demnächst neue Leistungskurse in der ortsüblichen Sprache. Da stellt sich mir die Frage, wie das mit der Sprache der Jugend generell abläuft. Danke an Ralf für den Hinweis! Und danke an Roman für das Video aus der Schweiz, die wohl schon einen Schritt weiter sind:

Fehlt ein Aprilscherz? Garantiert. Also bitte einfach in die Kommentare schreiben!

Reader Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.