Thoughts. Ideas. Photography.

Blackböxchen meets Ecorider

Montag, 1. Oktober 2007, 9:45, Neu Isenburg bei Frankfurt am Main. Ein gewisser Rolf Kersten hat mich in einer Mail aufgefordert, ihn hier zu treffen. Auf Anraten von Thomas Ferber hatte ich ihm ein paar Bilder von Projekt Blackböxchen in einem frühen Stadium geschickt, und diese landeten dann im HELDENFunk .

Auf dieser Tagung stellte Rolf Kersten den Ecorider vor, eine Art aerodynamisches Fahrrad mit Hilfsmotor, mit dem selbst ungeübte Radfahrer 80km pro Tag schaffen dürften – ohne zu sehr ins Schwitzen zu geraten. Warum ein normal denkender Mitarbeiter von Sun auf einmal Fahrrad mit Hilfsmotor fährt, steht übrigens hier: www.im-strom-der-zeit.de

Projekt Blackböxchen löste wahre Begeisterungstürme aus – wie Kinder, die ein neues Spielzeug bekommen, standen Rolf Kersten und seine Kollegen um den schwarzen Koffer und machten Fotos. Insbesondere die neue WLAN-Antenne faszinierte, wahrscheinlich vor allem, weil man sie nicht sieht. Als ich ihm erzählte, was ich auf der Maschine mache, staunten er und seine Kollegen nicht schlecht, wobei sie sich wohl mehr über den Koffer als über die darauf laufenden Applikationen freuten. Kann ich verstehen – der Koffer ist der coolere Teil, die Anwendung von Zones etc. sind für Sun-Leute wohl eher alltäglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.