Thoughts. Ideas. Photography.

Frohe Weihnachten

Wenn Tag und Nacht die Stadt erstrahlt im Licht,

sich Glühweinduft zur Rostwurst mischt,

wenn’s dann gießt, und nicht schneit

Weihnachtszeit.

Wenn im Umluftherd die Plätzchen kohlen,

wir uns beim Hausputz eine Zerrung holen.

Wenn jeder hetzt, nach Ruhe schreit,

Weihnachtszeit.

Und dann schmücken wir den Weihnachtsbaum,

Oh Du pflegeleicher Plastiktraum,

Dank Dosenspray es dann schneit,

Weihnachtszeit.

Wenn die Glocken niemals süßer klingen,

wir laut und schräg vom Christkind singen,

Oma weint, Enkel schreit,

Weihnachtszeit.

Ist der ganze Rummel dann vorbei,

und wir sind fertig von der Feierei,

Verwandschaft raus, Ruh im Haus,

Christbaum aus.

Freuen wir uns schon auf’s nächste Jahr,

wird alles anders, das ist jetzt schon klar,

keine Geschenke und kein Streit.

Ach, Du liebe Weihnachtszeit.

Text des SR1-Weihnachtshit 1997, gesungen von Heike Greiss. Vielen Dank an Thomas Rosch, der mir bei der Suche nach dem Lied, von dem ich nur noch ein paar Zeilen wusste, sehr geholfen hat.

All meinen Lesern ein gesegnetes Weihnachtsfest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.